Unsere Grundsätze und Verfahren

Diese Richtlinie umreißt einen strukturierten Ansatz zur Behandlung und Lösung von Beschwerden innerhalb unserer Organisation. Wir glauben an eine offene Kommunikation, Fairness und kontinuierliche Verbesserung. Die rasche und wirksame Lösung von Problemen ist für die Aufrechterhaltung eines positiven und konstruktiven Arbeitsumfeldes unerlässlich.

Stufen der Beschwerderegelung

Aufnahme eines Gesprächs mit der betroffenen Person, um das Problem informell und gütlich zu lösen.

Wenn das Problem fortbesteht, kontaktieren Sie die jeweilige Projektkoordination oder das verantwortliche pädagogische Personal. Dokumentieren Sie bitte das Problem mit Hilfe des offiziellen Beschwerdeformulars (link), um einen systematischen Lösungsansatz zu gewährleisten.

Sollte eine Lösung auf der vorherigen Stufe nicht möglich sein, wird die Angelegenheit an die Geschäftsleitung weitergeleitet, die eine umfassende Überprüfung und ein Konfliktlösungsgespräch durchführt. Die Ergebnisse werden dokumentiert und anonym weitergegeben, um das Lernen in der Organisation zu fördern. Kontakt: Amal Abbass [email protected]

Contact information:

Amal Abbass

[email protected]

Bleibt das Problem ungelöst, wird die Angelegenheit dem Aufsichtsrat zur weiteren Prüfung und Entscheidungsfindung vorgelegt. Kontakt: Daniel Wamara [email protected]

Contact information:

Daniel Wamara

[email protected]

 Wenn die Beschwerde das Management, Vorstand oder Aufsichtsrat betrifft, kann sie zunächst mit anderen Vorstandsmitgliedern besprochen werden. Wird keine Lösung erzielt, wird die Angelegenheit an externe Mediator:innen weitergeleitet.

Falls immer noch keine Lösung erzielt werden kann, wenden wir uns an externe Vermittler:innen. Es wird Ihnen ein Mediationsverfahren angeboten, um gemeinsam zu einer Lösung zu kommen. Die Ergebnisse werden anonymisiert dokumentiert, um zukünftige Vorfälle zu verhindern.

Diese Richtlinie zur Beilegung von Beschwerden soll ein faires, transparentes und effizientes Verfahren für die Behandlung von Anliegen innerhalb unserer Organisation gewährleisten. Wir sind bestrebt, aus jeder Situation zu lernen und unsere Prozesse kontinuierlich zu verbessern, um ein positives und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback und nehmen Ihre Bedenken ernst.

Safer Space Politik

tubman.network schafft einen respektvollen, verständnisvollen und freundlichen Raum, in dem Menschen das Gefühl haben können, sich frei ausdrücken und (mutige) Fragen stellen zu dürfen, ohne Angst vor Repressalien oder Demütigung.

Diese Richtlinie ist ein Leitfaden und kann sich ggf. ändern, wenn wir dazulernen und wachsen. Sie soll Ihnen jedoch zeigen, was Sie von tubman.network erwarten können und wozu Sie sich als Teil unserer Gemeinschaft verpflichten.

Wir haben hohe Erwartungen an unser Verhalten bei unseren Treffen, Aktionen und in unseren sozialen Räumen. Wir warten nicht erst, bis etwas passiert, sondern hinterfragen Unterdrückung und Hierarchien proaktiv bei allem, was wir tun.

Unsere Treffen möchten einen integrativen und sicheren Raum für alle Menschen bieten, unabhängig von Alter, Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung. Die Selbstdefinition liegt im alleinigen Ermessen der jeweiligen Person und wird ohne Hinterfragung bedingungslos von uns respektiert. Wir möchten, dass Sie sich bei uns willkommen fühlen. Unsere Safer-Space-Treffen und -Räume sind jedoch nicht offen für Menschen, die sich ausschließlich oder hauptsächlich als weiß identifizieren. Unsere weißen Verbündeten heißen wir in unseren Braver Spaces willkommen. Wenn Sie Fragen zu unserer Inklusionspolitik haben, zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

tubman.network ist eine vielfältige Gruppe, und einige von uns erleben verschiedene Arten von Unterdrückung und Gewalt intersektional - darunter Rassismus, Behindertenfeindlichkeit, Armut, Transphobie, Transmisogynie, Homophobie, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus sowie andere. Diese Unterdrückungsformen sind nicht voneinander zu trennen, was anstrengend und schmerzhaft sein kann. Wir wollen eine Gemeinschaft schaffen, die Unterdrückung und Ausbeutung anerkennt und in Frage stellt, wer von uns betroffen ist und wer von uns davon profitiert.

Einige Mitmenschen haben häusliche, sexuelle und / oder staatliche Gewalt erfahren. Unsere Organisation und unsere Gemeinschaft zielen darauf ab, die Bedürfnisse von Gewalterfahrenen in den Fokus zu stellen. Wir alle reagieren unterschiedlich auf potentiell traumatisierende Erfahrungen. Achten Sie bitte bei Treffen und Aktionen auf sich selbst und Ihre Bedürfnisse und sprechen uns gegebenenfalls an.

Bevor Sie jemanden berühren oder sensible Themen ansprechen, fragen Sie bitte, ob die andere Person damit einverstanden ist. Gehen Sie nicht davon aus, dass Ihre körperlichen und emotionalen Grenzen die gleichen sind wie die anderer Menschen.

Seien Sie sich Ihrer Privilegien bewusst, einschließlich weniger offensichtlicher oder unsichtbarer Hierarchien. Denken Sie darüber nach, wie Ihre Worte, Meinungen und Gefühle beeinflusst werden und wen sie ausschließen oder verletzen könnten.

 Wenn Sie sich - wenn auch unbeabsichtigt - verletzend verhalten oder geäußert haben, wird Sie jemand darauf ansprechen. Wenn dies geschieht, hören Sie zu und denken Sie darüber nach, auch wenn Sie glauben, dass der andere vielleicht Unrecht hat. Es ist in Ordnung, Fehler zu machen. Aber wir müssen verantwortlich bleiben für die Konsequenzen unserer Worte und Taten.

 Wenn Sie etwas nicht verstehen, fragen Sie einfach nach. Vielleicht werden Sie auf ein Buch, eine Webseite oder einen Skillshare verwiesen, um mehr zu erfahren. Jeder von uns ist für seine eigene Bildung verantwortlich und auch dafür, sein Wissen gegebenenfalls mit anderen zu teilen.

 Helfen Sie bitte mit, wie auch immer Sie können. Dies wird für jeden anders sein, und das ist in Ordnung. Zeigen Sie bitte Wertschätzung für die harte Arbeit anderer und seien Sie rücksichtsvoll, wenn Sie konstruktive Kritik üben.

Wie andere Gemeinschaften bauen wir soziale Beziehungen auch außerhalb von Treffen und Aktionen auf. Deshalb verpflichten wir uns zu dieser Politik der Safer and Braver Spaces, wo immer wir zusammenkommen. Dazu gehört auch, dass ALLE Räume für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind und wir Gelegenheiten schaffen, ohne Alkohol zusammenzukommen. Es wird nicht von Ihnen erwartet, dass Sie an gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnehmen, aber Sie sollten sich dadurch nicht weniger einbezogen fühlen.

Bitte verwenden Sie die Kontaktdaten von Personen, die Hilfe suchen oder an der Organisation und Durchführung unserer Aktionen beteiligt sind, nur innerhalb unserer Domäne tubman.network. Dies stellt sicher, dass Journalisten, die Polizei oder andere unbekannte Personen nicht über Informationen verfügen, die Mitglieder unserer CommUnity in Gefahr bringen könnten.

 Wenn einem Mitglied unserer CommUnity Schaden zugefügt wird, wenden wir die Grundsätze der transformativen Gerechtigkeit an, um uns selbst zur Rechenschaft zu ziehen und Wege zu finden, um zu heilen, zu lernen und gemeinsam weiterzukommen. Sie können sich an jedes andere Mitglied unserer CommUnity wenden, wenn Sie Informationen oder Unterstützung benötigen, um ein Problem zu lösen, das Sie erlebt oder beobachtet haben. Unsere Accountability Toolbox ist ein nützlicher Ausgangspunkt, um mehr über transformative Gerechtigkeit und Rechenschaftspflicht im tubman.network zu erfahren.

Wenn wir auf diese radikale und transformative Weise zusammenarbeiten, schaffen wir den Wandel, den wir in der Welt sehen wollen.

Kapitel: Unsere Kinderschutz Politik

Nichtdiskriminierung: tubman.network e.V. verpflichtet sich, allen Kindern unabhängig von ihrer Rasse, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Religion oder ihrem kulturellen Hintergrund den gleichen Schutz und die gleiche Unterstützung zu gewähren. Wir dulden keine Form der Diskriminierung oder Voreingenommenheit gegenüber Kindern aufgrund ihres Minderheitenstatus.

Kulturelle Sensibilität: Wir fördern die kulturelle Sensibilität und das Bewusstsein unserer Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass die Kinder mit Respekt, Würde und Verständnis behandelt werden. Wir bemühen uns, ein integratives und einladendes Umfeld für alle Kinder zu schaffen, in dem die Vielfalt gefeiert und der interkulturelle Dialog gefördert wird.

Zugang zur Sprache: tubman.network ist sich der Bedeutung einer effektiven Kommunikation mit Kindern bewusst. Wir bemühen uns um sprachliche Unterstützung, z. B. durch Dolmetscher oder übersetzte Materialien, um ein sinnvolles Engagement und Verständnis zu ermöglichen.

Engagement für die Gemeinschaft: Wir werden aktiv mit den Gemeinschaften zusammenarbeiten, die Kinder mit unterschiedlichen Herkünften repräsentieren, und ihre Beiträge und ihre Beteiligung an der Gestaltung unserer Kinderschutz-Politik und -Praxis suchen. Wir werden auch mit Community Organisationen zusammenarbeiten, um spezifische Herausforderungen anzugehen und das Wohlergehen dieser Kinder zu fördern.

Schulung und Sensibilisierung: Unsere Schulungsprogramme zum Kinderschutz werden spezielle Komponenten enthalten, die auf die Schutzbedürfnisse von Kindern mit afrikanischer und afro-diasporischer Herkunft eingehen. Bei diesen Schulungen liegt der Schwerpunkt auf kultureller Sensibilität, dem Erkennen und Beseitigen von Vorurteilen und dem Verständnis für die besonderen Herausforderungen, mit denen diese Kinder konfrontiert sein können.

Inklusion: tubman.network e.V. verpflichtet sich, die Inklusion und aktive Teilnahme von Kindern mit Behinderungen zu fördern. Wir werden uns bemühen, zugängliche Umgebungen, Aktivitäten und Dienstleistungen zu schaffen, die ihren besonderen Bedürfnissen gerecht werden und ihre volle Teilnahme ermöglichen.

Wir bieten Kindern mit Behinderungen angemessene Unterstützung und Vorkehrungen, um ihre Sicherheit, ihr Wohlbefinden und ihre Freude an unseren Programmen und Dienstleistungen zu gewährleisten. Dies kann angemessene Anpassungen, Hilfsmittel oder individuelle Unterstützungspläne umfassen.

Personalschulung:Wir schulen unsere Mitarbeiter in den Bereichen Bewusstsein für Behinderungen, Erkennen und Beseitigen von Barrieren und effektive Unterstützung von Kindern mit Behinderungen. Diese Schulung wird die Fähigkeit der Mitarbeiter verbessern, allen Kindern integrative und zugängliche Erfahrungen zu bieten.

Zusammenarbeit und Weiterleitung:: tubman.network wird mit relevanten Organisationen, Fachleuten und Hilfsdiensten zusammenarbeiten, die sich mit Behinderungen befassen, um sicherzustellen, dass Kinder mit Behinderungen die angemessene Unterstützung erhalten, die sie benötigen. Wir werden Überweisungsmechanismen einrichten, um Familien mit verfügbaren Ressourcen und Diensten in der Gemeinde in Verbindung zu bringen.

Wir werden Kinder mit Behinderungen aktiv in Entscheidungsprozesse einbeziehen, sie zur aktiven Teilnahme ermutigen und ihre Sichtweisen wertschätzen. Wir fördern ihre Rechte, Autonomie und Selbstbestimmung, um sie in allen Aspekten ihrer Beteiligung am tubman.network zu stärken.

Skip to content